Ausübung von Aktienoptionen

Aktienoptionen_Header

  Aktienoptionen (Home)

Ausübung von Aktienoptionen




Wenn wir über das Thema Ausübung von Aktienoptionen reden, sollten Sie wissen, dass dies in der Praxis relativ unüblich ist. Dennoch ist das bei Aktienoptionen ein wesentlicher Aspekt. Eine Aktienoption, genauso so alle anderen Optionen und Optionsscheine, sind im Prinzip nur Rechte. Ob Sie dann Ihr Recht ausüben, also Ihre Aktienoption ausüben, ist dann Ihnen als Optionskäufer überlassen.

Doch was genau bedeutet denn die Ausübung der Aktienoption?

Sobald Sie eine Aktienoption gekauft haben, haben Sie bei Call Optionen das Recht bekommen, eine bestimmte Aktie (Underyling) innerhalb einer bestimmten Laufzeit (Laufzeit der Option) in einer vorher vereinbarten Stückzahl (Kontrakte) und einem vorher bekannten Preis (Basispreis) zu kaufen.

Nehmen wir an Sie haben einen Kontrakt von Call Optionen auf die T-Aktie gekauft für 1,5 pro Aktienoption. Dann haben Sie insgesamt 100*1,5 = 150 ausgegeben. Der Basispreis soll 15 betragen, bei einem Aktienkurs der T-Aktie von 16. Die Laufzeit soll annahmegemäß 3 Monate betragen.

Diese Call Option können Sie, wenn Sie das wollen, ausüben. Bei der Ausübung der Option geschieht dann Folgendes: Sie können nun 100 (weil 1 Kontrakt) T-Aktien für 15 (der Basispreis) kaufen. Sie würden dann insgesamt 100*15 = 1500 ausgegeben. Am Aktienmarkt beträgt der Aktienkurs dieser T-Aktien, die Sie durch die Ausübung der Aktienoption billiger bekommen haben, 16. Sie könnten also die 100 Aktien für 16 verkaufen und hätten dann sofort 100 Gewinn gemacht (1600-1500).

Stimmt das oder ist da ein Haken? Ja, es gibt einen Haken. Denn Sie haben die Kosten für den Kauf der Aktienoptionen nicht berücksichtigt. Sie hatten am Anfang 150 für die Aktienoptionen ausgegeben. Wenn Sie das mit Ihrem 100 Gewinn verrechnen, bleibt ein Verlust von 50 übrig.
Daher lohnt sich eine Ausübung einer Aktienoption eigentlich nie.

Woran liegt das? Immer wenn Sie eine Aktienoption ausüben, verzichten Sie auf den Zeitwert der Aktienoption. Die löst sich dann nämlich auf, da ja die Aktienoption nach der Ausübung nicht mehr existiert. Eine Ausübung von Aktienoptionen lohnt sich im Prinzip nur dann, wenn keine Restlaufzeit mehr übrig ist.


Copyright Aktienoptionen Verstehen | Kontakt | Links

Aktienoptionen_Footer